Reinhild Hoffmann spricht über ihre Erfahrung mit Weitergabe, Umstudierung, und Rekonstruktion im Tanz.

Interview mit Reinhild Hoffmann. (Berlin, Juli 2013)

Thomas McManus erklärt wie W. Forsythe die Idee des Ikosaeders (Rudolph von Laban) für die Arbeit an „ALIE/NA(C)TION“ (Ballett Frankfurt, 1992) genutzt und weiterentwickelt hat. (Teil 1)

Reinhild Hoffmann und Thomas McManus im Gespräch über Methoden und Arbeitsweisen im Tanz. (Berlin, August 2013)

Thomas McManus erklärt wie W. Forsythe die Idee des Ikosaeders (Rudolph von Laban) für die Arbeit an „ALIE/NA(C)TION“ (Ballett Frankfurt, 1992) genutzt und weiterentwickelt hat. (Teil 2)

Reinhild Hoffmann und Thomas McManus im Gespräch über Methoden und Arbeitsweisen im Tanz. (Berlin, August 2013)

In welcher Form sind die Prinzipien Choreutik und Eukinetik (Rudolph von Laban) in der Arbeit von W. Forsythe wiederzufinden?

Reinhild Hoffmann und Thomas McManus im Gespräch über Methoden und Arbeitsweisen im Tanz. (Berlin, August 2013)

Thomas McManus gives an insight into the notation of the piece “Enemy in the figure” (UA 1989, William Forsythe).

Talk with Thomas McManus about his work as ballettmaster for William Forsythe. (Berlin, September 2013)