Wie wird das Wissen im Tanz von Person zu Person und von Generation zu Generation weitergegeben? In welcher Weise wirkt ein Stil weiter, welche Erinnerungen finden ihren Weg von einem Körpergedächtnis in das nächste? Was passiert in den Zwischenräumen einer solchen Weitergabe? 

english version see below

Team

Künstlerische Leitung / Konzept: Christina Ciupke und Anna Till

ZeitzeugInnen: Reinhild Hoffmann, Thomas McManus, Martin Nachbar, Irene Sieben
Videobegleitung / Videoschnitt: Andrea Keiz
Inhaltliche Mitarbeit: Lina Lindheimer
Medienbetreuung: Lotte Chabrowski
Produktionsleitung: Barbara Greiner
Assistenz: Anne Schuh
Übersetzungen: Daniel Belasco Rogers

Weitere GesprächspartnerInnen:
Bénédicte Billiet, Christoph Freyer, Jan Möllmer, Norbert Servos, Marc Wagenbach, Robert Sturm

Performance:
Tanz: Christina Ciupke und Anna Till
Dramaturgische Begleitung: Igor Dobričić
Lichtdesign / Technische Leitung: Mehdi Toutain-Lopez
Soundgestaltung: Nirto Karsten Fischer
Rekonstruktion Kostüm "Vor Ort": Monique van den Bulck 

Ausstellung:
Konzept: Christina Ciupke, Anna Till, Katrin Schoof, Susanne Weiß
Gestaltung: Katrin Schoof
Soundgestaltung: Nirto Karsten Fischer

Website:
Konzept und Gestaltung: Katrin Schoof
Inhaltliche Gestaltung: Christina Ciupke, Anna Till
Programmierung: Robert Siegel

Dank an:
Susanne Weiß, Stefanie Kleinsorge und dem Team des Heidelberger Kunstvereins, Franziska Werner und dem Team der SOPHIENSÆLE Berlin, Alexandra Scott ( The Forsythe Company), Frank-Manuel Peter (Tanzarchiv Köln), Thilo Wittenbecher (Mime Centrum Berlin), Dirk Zschocke, Daniel Larrieu, Ulrike Köpcke von Soden

Erinnerungen Pina Bausch: Heike Albrecht, Silke Bake, Juliane Bauer, Lucy Cash, Nik Hafner, Cilgia Carla Gadola, Eva-Maria Hörster, Birgit Leib, Nicole Meier, Martina Morasso, Ludger Orlok, Irina Pauls, Romy Schwarzer, Kerstin Till, Riki von Falken, Britta Wirthmüller.

Eine Produktion der Ciupke/ Till Gbr in Koproduktion mit dem Heidelberger Kunstverein und SOPHIENÆLE, Berlin
Gefördert von Tanzfonds Erbe - Eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten

Förderer

undo, redo and repeat ist ein TANZFONDS ERBE Projekt.

Tanzfonds Erbe – Eine Initiative der Kulturstiftung des Bundes und aus Mitteln des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten

undo, redo and repeat ist eine Produktion der Ciupke / Till Gbr in Koproduktion mit dem Heidelberger Kunstverein und SOPHIENSÆLE, Berlin

Team

Artistic direction /concept: Christina Ciupke and Anna Till

Witnesses: Reinhild Hoffmann, Thomas McManus, Martin Nachbar, Irene Sieben, a.o.
Video Monitoring / Editing: Andrea Keiz
Text Support: Lina Lindheimer
Media Support: Lotte Chabrowski
Production Management: Barbara Greiner
Assistance: Anne Schuh
Translations: Daniel Belasco Rogers

Further interview partners:
Bénédicte Billiet, Christoph Freyer, Jan Möllmer, Norbert Servos, Marc Wagenbach, Robert Sturm

Performance:
dance: Christina Ciupke und Anna Till
Dramaturgical advice: Igor Dobričić
Light Design / Technical Direction: Mehdi Toutain-Lopez
Sounddesign: Nirto Karsten Fischer
Reconstruction costume "Vor Ort": Monique van den Bulck

Exhibition:
Concept: Christina Ciupke, Anna Till, Katrin Schoof, Susanne Weiß
Design: Katrin Schoof
Sounddesign: Nirto Karsten Fischer

Website:
Concept and Design: Katrin Schoof
Content: Christina Ciupke, Anna Till
Programming: Robert Siegel

Thanks to:
Susanne Weiß, Stefanie Kleinsorge und dem Team des Heidelberger Kunstvereins, Franziska Werner und dem Team der SOPHIENSÆLE Berlin, Alexandra Scott ( The Forsythe Company), Frank-Manuel Peter (Tanzarchiv Köln), Thilo Wittenbecher (Mime Centrum Berlin), Dirk Zschocke, Daniel Larrieu, Ulrike Köpcke von Soden

Memories of Pina Bausch: Heike Albrecht, Silke Bake, Juliane Bauer, Lucy Cash, Nik Hafner, Cilgia Carla Gadola, Eva-Maria Hörster, Birgit Leib, Nicole Meier, Martina Morasso, Ludger Orlok, Irina Pauls, Romy Schwarzer, Kerstin Till, Riki von Falken, Britta Wirthmüller.

A production by Ciupke / Till Gbr in Coproduction with Heidelberger Kunstverein and SOPHIENSÆLE, Berlin.
Funded by Tanzfonds Erbe - An initiative by the German Federal Cultural Foundation and by the Berlin Senate Cultural Affairs Department

 

Support