Rekonstruktionsarbeit an dem Tanz "Begierde". (Teil 3)

Christina Ciupke und Anna Till treffen Martin Nachbar im Studio und nehmen bei ihm eine Rekonstruktionsklasse zu den Tänzen „Affectos Humanos“ (1962) von Dore Hoyer.

Rekonstruktionsarbeit an dem Tanz "Begierde". (Teil 4)

Christina Ciupke und Anna Till treffen Martin Nachbar im Studio und nehmen bei ihm eine Rekonstruktionsklasse zu den Tänzen „Affectos Humanos“ (1962) von Dore Hoyer.

Wie zentral war die Art des Trainings für Deine Arbeit an der Rekonstruktion?
Hatte Dore Hoyer eine eigene Technik?
Hast Du eine Vorstellung, wie Dore Hoyer ihren Körper trainiert hat?
In Deinen Workshops zu Rekonstruktion soll unter anderem ein Warm-Up für einen der „Affectos Humanos“-Tänze von den TeilnehmerInnen erarbeitet werden. Wieso?

Martin Nachbar spricht über seine Erfahrungen mit der Rekonstruktionsarbeit von Dore Hoyer’s Tänzen ”Affectos Humanos”. (Berlin, Dezember 2013)

Hast Du etwas von der Bewegungslogik Dore Hoyer`s in Deine eigene choreografische Arbeit übernommen?
Wie wichtig ist Training und Tanztechnik in Deiner choreografischen Arbeit?

Martin Nachbar spricht über seine Erfahrungen mit der Rekonstruktionsarbeit von Dore Hoyer’s Tänzen ”Affectos Humanos”. (Berlin, Dezember 2013)

Die Bewegungsprinzipien „Schreiten und Gleiten“ und „Kreise mit Frontveränderung".

Irene Sieben vermittelt Grundlagen aus Mary Wigmans Unterricht an Christina Ciupke und Anna Till. (Berlin, Januar 2014)